Feuer und Flamme für Chemie

Die größten sog. Rohstoff-Reserven schlummern in den Köpfen. Insbesondere Technologie-Konzerne sind auf das Know-how ihrer Mitarbeiter im Bereich Naturwissenschaft und Technik angewiesen. Aus diesem Grund startete tesa kürzlich zwei Nachwuchsprojekte mit der Initiative NAT. Und schmiedet mit seinem Beitritt zum NAT-Förderkreis ein starkes Bündnis.

Finden Sie rechts die Meldung aus inside:tesa 1 / 2015.

Beitrag teilen