Schülerin aus Hamburg erneut in Physik-Nationalauswahl

18.02.2016

Dominika Stronczek erfolgreich bei der deutschen Physik-Meisterschaft 2016

Hamburg/Bad Honnef: Bei der deutschen Physik-Meisterschaft (German Young Physicists´ Tournament (GYPT)) für Schüler vergangenes Wochenende im Physikzentrum in Bad Honnef hat Dominika Stronczek vom Gymnasium St. Ansgar nach 2015 erneut den Sprung in die Auswahl der Nationalmannschaft geschafft. Sie knüpft damit an ihre Erfolge aus dem vergangenen Jahr an als sie schon einmal für die Nationalauswahl nominiert war und sich dann sogar für das Nationalteam weiterqualifiziert hatte. Von der Physik-Weltmeisterschaft IYPT in Thailand war sie 2015 mit einer Bronze-Medaille nach Hause gekommen.

Auf den Wettbewerb vorbereitet hatte sich die 18jährige Schülerin an ihrer Schule zusammen mit ihrem Lehrer Martin Biebl, der sie auch nach Bad Honnef begleitete. „Ich freue mich wahnsinnig über die Nominierung“, sagte sie im Anschluss an die Siegerehrung. „Vor allem, weil die Konkurrenz in diesem Jahr deutlich größer war.“

Wir gratulieren herzlich!

Beitrag teilen