PSI Logistics GmbH

Bis zu 20 Prozent weniger Transporttonnenkilometer durch IT

Grün sind sich Verlader und IT-Dienstleister schon lange. Arbeiten sie doch Hand in Hand daran, Fahrzeuge besser auszulasten und Transportkilometer zu reduzieren. Dafür gibt es auch schon Verfahren zur Laderaumoptimierung und zur besseren Tourenplanung. Das Problem nur: bisher arbeiteten die Systeme voneinander abgekoppelt und wo der eine Logistiker die Aufträge optimal auf die Lastwagen verteilte, machte der Verlader vor Ort sie wieder mit einer anderen Auslastung zunichte. Die PSI-Softwareentwickler haben nun Laderaumoptimierung und Tourenplanungsalgorithmen in einer Software gekoppelt und prüfen diese gemeinsam mit Wissenschaftlern vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML) sowie Partnern aus der Praxis. Das integrierte Verfahren heißt „efficient Load“ und will die Transporttonnenkilometer um etwa 15 bis 20 Prozent senken. Nicht nur ein ökologisches Bekenntnis, sondern vor allem eine ökonomische Notwendigkeit, wie die Logistiker betonen.


Verknüpfte Beiträge

Firmeninfos

Firma:
PSI Logistics GmbH
Webseite:
www.psilogistics.com
Mitarbeiter:
80 in Hamburg, 1.100 weltweit
Praktika:
Schülerpraktika sowie Grund- und Hauptpraktika für Studenten sind möglich, Werkverträge, Abschlussarbeiten auf Anfrage
Schwerpunkt:
Software für die Steuerung von Logistikprozessen: Lagerhaltung, Tourenplanung und Laderaumoptimierung.